impetaClaudia Kellner

Computergesteuerte Lichtstimulation 

Lucia N°03 

Licht verändert die elektrische Aktivität im Gehirn



 

Typische Verteilung der Frequenzen bei normaler Hirnaktivität in Ruhe

 

Beispiel des Frequenzmusters während der Hypnagogen Lichterfahrung


 

 

Die HYPNAGOGE LICHTERFAHRUNG ist keine alleinstehende therapeutische Technik und soll nicht als Ersatz herkömmlicher Behandlungsmethoden verstanden werden. Sie kann Ihrem Klienten/Patienten helfen einen schnelleren, tieferen, oder ganz neuen Zugang zu Ihrem Behandlungsangebot zu finden.

 

Lucia Logo silber kleiner

Erfahrungsberichte:

02.05.2017 Lilly, München

"Hallo Frau Kellner,
es war wirklich sehr interessant... wie ich mir schon dachte, schwer zu beschreiben!

Muss man einfach selber erleben. Toll, was das Gehirn alles so kann. Aber auch schade, dass solch' wunderbare, außeralltägliche Erfahrungen die Mehrheit der Menschen nicht erlebt."

20.02.2017 G. Fischer, FISCHERS‘ natürlich leben, Gundremmingen

 „Hallo Frau Kellner,
ich denke ich habe vergessen mich zu bedanken, was ich hiermit nachholen möchte „Danke!“ Ich war noch beeindruckt und ganz „kalt“ lässt einen die Lichtsitzung nicht.
Ich war danach gut entspannt, den ganzen Tag und die Nacht. Lichter von der Sitzung habe ich im Schlafen bzw. Träumen nicht wahrgenommen.
Das war eine völlig neue positive Erfahrung.“

18.11.2016 W.O., Öffentlicher Dienst, Bayern

"Meine Erfahrung war, dass das Licht in den verschiedenen Farben extrem auf meinen Geist und Wohlbefinden abgestimmt ist. Ich fühlte mich während der Sitzung sowie danach entspannt und gut gelaunt. Leider war es viel zu schnell vorbei, aber ich werde sehr gerne wieder bei Frau Kellner einen Termin vereinbaren. Ich kann die impeta Hypnagoge Lichterfahrung zu 100% weiter empfehlen. (Probiert es selber aus!)"

21.11.2015 A.N., Biologin, Köln

"... diese intensiven Farben! Beglückend.
Mein Eindruck war, dass das Lichtprogramm perfekt auf die Musik abgestimmt ist. Ich bin weiterhin extrem gut gelaunt und voll kreativer Ideen. Dies war mein persönliches Erlebnis des Monats!"   ... weiter